Rassen

Steppenrind

Ungarisches Steppenrind

Vom Aussterben bedrohte Rasse, primäres Zuchtziel ist die Erhaltung der genetischen Ressourcen

Körperbau:
mittel bis großrahmig, hochgestellt; schmaler, kurzer Kopf; auffallend lange, weitausladende H?rner.

Farbe:
einfarbig silberweiß bis aschgrau

Haarkleid:
rauhaarig

Eigenschaften:
sehr anspruchslos, langlebig

Als Ungarisches Steppenrind oder Ungarisches Graurind bezeichnet man eine alte Hausrindrasse aus dem ungarischen Tiefland, die vom Aussterben bedroht ist. Sie gehört zur Gruppe der podolischen Rinder und eignet sich besonders f?r extensive Beweidungsysteme.

Beschreibung

Das Ungarische Steppenrind ist schlank, gro?rahmig und hochbeinig. Die Widerristh?he betr?gt beim Bullen 1.45-1.55 m, bei der Kuh 1.35-1.40, das Gewicht beim Bullen 800-960kg bei der Kuh 500-600kg. Das Fell ist rauhaarig und silberweiß bis aschgrau, Kälber werden rötlich-gelb geboren. Es ist robust, anspruchslos, leichtgebührend und langlebig. Die meist genau nach oben weisenden Hörner sind lang, gebogen und ausladend.

Geschichte

Es kam wahrscheinlich im 9. Jahrhundert mit der Einwanderung der Ungarn (auch Magyaren genannt) aus deren vorheriger Heimat im Osten ins Ungarische Tiefland. In der frühen Neuzeit war es vor allem wegen seines Fleisches geschützt.

Maße und Gewichte

Widerristhöhe (cm)
weiblich: 138
männlich: 148

Gewicht (kg)
weiblich: 600
männlich: 850

<:: zurück